Nach oben

Kirchengemeinde Alt Meteln-Cramon-Groß Trebbow

Weitere Förderung für Hörspielscheune Cramon

Pfarrscheune in Cramon
15.05.2018 ǀ Cramon.  Für die geplante Hörspielscheune in Cramon (bei Schwerin) werden weitere 60.000 Euro bereitgestellt. Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) übergab am Dienstag den entsprechenden Fördermittelbescheid an die evangelische Kirchengemeinde Alt Meteln-Cramon-Groß Trebbow und den Förderverein, teilte sein Ministerium mit. Die Gelder stammen aus dem Strategiefonds des Landes. Am 30. Juni soll der denkmalgeschützte Fachwerkbau als Hörspielscheune und Begegnungszentrum eingeweiht werden.

Das Projekt "Hörspielscheune" war zuvor bereits mit 409.500 Euro EU-Mitteln für die Entwicklung des ländlichen Raums gefördert worden. Das seien 90 Prozent der Gesamtinvestition in Höhe von 455.000 Euro, hieß es. Mit der aktuellen Zuwendung aus dem Strategiefonds würden Mehrkosten in Höhe von 70.000 Euro ausgeglichen, die unter anderem für die behindertengerechte Pflasterung der Außenanlage und eine behindertengerechte Küche entstanden.

Mit diesen Geldern könne das Projekt nun zu einem guten Abschluss gebracht werden, sagte der Minister. Vorhaben wie dieses stärkten den gemeinschaftlichen Zusammenhalt und bildeten das Fundament für die Zukunft des ländlichen Raumes. "Nur durch den engagierten Einsatz der Bürger, der Kirchengemeinde und des Fördervereins konnten die rund 600 Jahre alte Backsteinkirche von Cramon mit ihrem neogotischen Kirchturm, das Pfarrhaus, die Scheune und das alte Backhaus erhalten bleiben."
Quelle: epd


Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.