Nach oben

Neuer Audioguide für Wallfahrtsort Levenhagen

Wallfahrt mit dem Smartphone

Vikar Friedemann Holmer (links) und Kirchengemeinderatsmitglied Klaus Gohlke überzeugen sich auf dem Smartphone von der Funktionsweise der App.
18.07.2019 ǀ Levenhagen.  In der kleinsten Kapelle Norddeutschlands in Levenhagen erwartet Besuchende eine multimediale Hörstation. Mit der passenden App wird das Handy zudem zum interaktiven Kirchenführer.

„Wir bieten kuriose Sagen, spannende und originelle Geschichten“, lädt Friedemann Holmer ein. Der Vikar in den Evangelischen Kirchengemeinden Dersekow-Levenhagen und Görmin war die treibende Kraft hinter der Entwicklung der interaktiven Kirchenführung „Erlebnis: Wallfahrt Levenhagen“, die im Juni erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Im Zentrum steht dabei die Marienkapelle, die als kleinste Kapelle Norddeutschlands gilt. Die abwechslungsreiche Führung gewährt Einblicke in die Geschichte des Ortes, berichtet von den Schätzen der Kirche und regt zur Beschäftigung mit der Welt des Glaubens an. „Wer es genauer wissen will, muss herkommen und es ausprobieren“, lockt Friedemann Holmer in das Dorf, das sich knapp zehn Kilometer westlich von Greifswald befindet.
 
Freies WLAN in Kapelle und Kirche

Die „Erlebnis: Wallfahrt Levenhagen“ ist ein aufwändig gestalteter Audioguide mit multimedialer Hörstation und interaktiver Führung durch die Marienkapelle, die Kirche und über das Kirchengelände. Die Hörstation ist in der Kapelle fest installiert. Um die interaktive Führung zu nutzen, muss lediglich die kostenlose App „DigiWalk“ auf das eigene Smartphone heruntergeladen werden. Dass dies auch problemlos gelingt, ermöglicht das eigens für die „Erlebnis: Wallfahrt Levenhagen“ eingerichtete freie WLAN rund um Kapelle und Kirche. Zu den Besonderheiten der Führung gehört, dass sämtliche Texte der 22 Stationen von mehr als 20 Einwohnenden Levenhagens eingesprochen wurden. „Die haben das großartig gemacht, wir haben hier tolle authentische Stimmen“, ist Friedemann Holmer begeistert. „Sämtliche Inhalte der Führung haben wir selbst erstellt. Insgesamt beträgt die Laufzeit der zu hörenden Beiträge rund 40 Minuten.“ In schriftlicher Version ist der Text auch komplett in englischer Sprache abrufbar.
 
Förderung durch Bugenhagen-Stiftung
 
Wie bei den Tonaufnahmen konnte sich die Kirchengemeinde auch bei der Gestaltung des Innenraums der Marienkapelle auf viel ehrenamtliches Engagement stützen. Eine sonderangefertigte Bank lädt dazu ein, bequem den Texten zu lauschen. Auf hölzernen Pulten befinden sich ein Bildschirm und eine Informationsbroschüre. Mit 3.000 Euro wurde die „Erlebnis: Wallfahrt Levenhagen“ von der Johannes-Bugenhagen-Stiftung gefördert. Etwa die gleiche Summe investierte die Kirchengemeinde. Die Marienkapelle ist in der Saison von April bis Oktober durchgehend, die Kirche in der Zeit von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die „Erlebnis: Wallfahrt Levenhagen“ ist ein Standort der Veranstaltungsreihe „Spiritueller Sommer in Pommern“.

Quelle: PEK (sk)

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.