Nach oben

Diakonie Rostocker Stadtmission

Spatenstich für evangelischen Schulcampus in Kavelstorf

v.l.: Axel Wichmann (Bürgermeister Gemeinde Dummerstorf), Vera Pürckhauer (geschäftsführende Vorständin Diakonie Rostocker Stadtmission e.V.), Dr. Herbert Frank (Ingenieurbüro Warnow Projekt GmbH – begleitender Architekt)
04.12.2018 ǀ Kavelstorf.  Der Neubau der evangelischen Grundschule in Kavelstorf (bei Rostock) startete am Dienstag mit einem symbolischen Spatenstich. Der Unterricht im neuen Land-Schul-Campus für 96 Kinder soll zum Schuljahr 2019/2020 beginnen, teilte der Verein "Diakonie Rostocker Stadtmission" als Träger mit. Rund 3,3 Millionen Euro sollen investiert werden. Derzeit werden an der Schule 62 Mädchen und Jungen jahrgangsübergreifend unterrichtet.

Zukunftsorientiertes Lernen im ländlichen Raum sei ein wichtiges Ziel der evangelischen Grundschule, hieß es. Hinter dem Namen "LandSchulCampus" verberge sich nicht viel weniger als das Ziel, ein attraktiver und offener Mittelpunkt der Gemeinde zu werden.

Da es keine staatlichen Fördermittel für den Neubau gebe, werde er über Kredite und Spenden finanziert, hieß es. Deshalb suche die Stadtmission für das Projekt weitere Unterstützer, um die Klassenzimmer, Fachräume oder die Mensa auszustatten. "Wir freuen uns über jede Spende, ganz gleich, ob groß oder klein, regelmäßig oder einmalig, jeder Euro kommt einer tollen Sache zu Gute", sagte Vera Pürkhauer, Vorstand der Stadtmission. Alt-Bundespräsident Joachim Gauck war im Oktober zu Gast in Kavelstorf und informierte sich über den aktuellen Stand. Er begleitet den Neubau den Angaben zufolge mit großem Interesse.
Quelle: epd

Weitere Informationen: www.landschulcampus.de

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.