Nach oben

Evangelisch-Lutherischer Kirchenkreis Mecklenburg

Kollekten

Seit der Zeit der ersten christlichen Gemeinden gehörten Hören und Handeln und auch das gemeinsame Tragen von Lasten zusammen. Daher sammeln wir in den Gottesdiensten die Kollekten, was übersetzt „Sammlung“ bedeutet.

Das neue Kollektensystem für die Nordkirche basiert auf der geteilten Verantwortung. So können und sollen alle Ebenen der Kirche für die Kollektenvergabe Verantwortung tragen. Gemeinden, Kirchenkreise und Sprengel können in ihrer Region auch gemeinsam und gezielt Schwerpunkte setzen.

Auf dieser Seite werden die aus den verschiedenen Quellen stammenden offiziellen Abkündigungstexte (Zusammensetzung siehe rechts) für die Gottesdienste im Kirchenkreis Mecklenburg als Service der Internetredaktion zusammengefasst und für den jeweils aktuellen Monat bereitgestellt.

SEPTEMBER 2019

***

01. SEPTEMBER (11. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte der Landeskirche 

Diakonisches Werk der EKD
Unsere Gesellschaft wird immer vielfältiger. Wir erleben eine Vielzahl von unterschiedlichen Wertvorstellungen und Lebensweisen, Denkmustern und Lebensperspektiven. Die kulturelle Vielfalt ist tagtäglich wahrnehmbar. Ein gelingendes und zukunftsfähiges Zusammenleben erfordert unser Engagement und unsere Mitgestaltung. Wir wollen lernen, mit dieser sozialen, kulturellen und  religiösen Vielfalt konstruktiv und produktiv umzugehen, Probleme und Konflikte nicht zu ignorieren, sondern Wege eines friedlichen Miteinanders, gewaltfreier Kommunikation und Konfliktlösung zu fördern. Die Diakonie in Deutschland arbeitet mit zahlreichen Projekten für diese Ziele und bittet dafür um Ihre Kollekte.

Erläuterungen
Die Diakonie kommt mit ihrem Dienst am Nächsten dem kirchlichen Auftrag nach, die Menschenfreundlichkeit Gottes durch Wort und Tat zu verkündigen. Sie tritt für eine Haltung des Respekts und der Toleranz ein, die Unterschiede und Meinungsvielfalt anerkennt und schätzt. In zahlreichen Projekten lernen Menschen, mit Vielfalt und Konflikten konstruktiv umzugehen, die Gesellschaft mitzugestalten und Ausgrenzung zu überwinden. Mehr auf www.diakonie.de.

Fürbittengebet
Guter Gott, viele Menschen haben das Gefühl, zu kurz zu kommen und nicht gehört zu werden. Lass sie erfahren, dass sie wichtig sind und gebraucht werden.
Bei einigen schlägt das Gefühl der Ohnmacht in Vorurteile und Hass um. Lass uns nicht aufgeben, mit ihnen das Gespräch und friedliche Wege der Konfliktlösung zu suchen. Lass uns aber auch mutig allen Formen der Ausgrenzung entgegentreten.
Gott, stärke du den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft und lass uns gemeinsam den Reichtum und die Vielfalt deiner Schöpfung entdecken.
Hilf uns, dir selbst in anderen Menschen zu begegnen.

***

08. SEPTEMBER (12. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte des Kirchenkreises Mecklenburg

Partnerkirchen in Tansania und Kasachstan (je 50 %)
Heute ist ihre Kollekte zur Hälfte für die Partnerkirchen unseres Kirchenkreises in Tansania und Kasachstan bestimmt.
Neben Projekten auf Gemeindeebene unterstützt der Kirchenkreis Mecklenburg die Parediözese und Mwangadiözese der Ev.-Luth. Kirche in Tansania mit vielfältigen Projekten. Das größte unter ihnen ist nach wie vor das seit Anfang 2018 in Renovierungsarbeiten befindliche Gonja-Hospital mitten in den Parebergen, das für Tausende Menschen Anlaufpunkt für medizinische Versorgung ist. Dieses Krankenhaus in kirchlicher Trägerschaft wird unter sehr schweren äußeren Bedingungen hoch engagiert geführt und bedarf dringender Sanierung.
Die kleine Ev.-Luth. Kirche in Kasachstan durfte 2017 die Einweihung ihres ersten echten Kirchbaus in der Hauptstadt Astana feiern. Jetzt soll in diese Kirche eine Orgel kommen, nicht nur, um Gottesdienste schön begleiten zu können, sondern vor allem auch, um mit Konzerten Einnahmen für die finanziell bedrängte Kirche zu generieren. Ein gebrauchtes englisches Instrument ist gefunden, das gut in den Kirchbau passt. Mit Ihrer Hilfe soll die Orgelbaufirma Hüfken aus Halberstadt diese Orgel nun aufarbeiten, nach Astana transportieren und dort aufbauen.

***

15. SEPTEMBER (13. Sonntag nach Trinitatis) Festgelegte Kollekte der Landeskirche

Kirchenmusik: Projekt, vorgeschlagen von den Landeskirchenmusikdirektoren der Nordkirche
Qualifizierung und Nachwuchsförderung – Chorfest „Dreiklang“ der Nordkirche
In fast allen Gemeinden der Nordkirche finden musikalische Aktivitäten statt. Dafür arbeiten ehrenamtliche, nebenamtliche und hauptamtliche Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker. Um diese durch eine vielfältige kirchenmusikalische Aus- und Fortbildungsarbeit zu unterstützen sowie zur Nachwuchsgewinnung und somit die Kirchenmusik mit neuen Impulsen lebendig zu halten, erbitten wir Ihre Kollekte.

Der zweite Teil der Kollekte soll zudem das Chorfest „Dreiklang“ der Nordkirche, regionale Chortreffen, Workshops, Studientage, Stipendien, Notengaben,  Begleit- und Lehrmaterialien in der Ausbildung nebenamtlicher Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker sowie besondere musikalische Projekte und Publikationen unterstützen.

***

22. SEPTEMBER (14. Sonntag nach Trinitatis) und 29. SEPTEMBER (15. Sonntag nach Trinitatis) Freie Kollekte


Zusammensetzung

Am ersten Sonntag im Monat gibt es eine Pflichtkollekte der Landeskirche oder der EKD/VELKD/UEK, am zweiten Sonntag eine Kollekte des Sprengels und des Kirchenkreises im Wechsel, am dritten und vierten Sonntag eine Kollekte, die durch die Kirchengemeinden festgelegt werden kann, wovon eine Kollekte aus einem Kollektenkatalog mit vielen Vorschlägen, genommen werden sollte. Die Kollekten am Erntedankfest, am 1. Advent und am Heiligabend sind für „Brot für die Welt“ bestimmt.
Weitere Informationen zum Thema "Kollekten in der Nordkirche" gibt es auch unter: www.kollekten.de

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.