Nach oben

Evangelische Studierendengemeinde in Greifswald

Pastor (w/m)

Der Hauptbereich Seelsorge und gesellschaftlicher Dialog der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland sucht für die Evangelische Studierendengemeinde in Greifswald baldmöglichst für einen Zeitraum von acht Jahren mit der Option zur Verlängerung einen hochschulinteressierten Pastor oder eine Pastorin.

Es handelt sich um einen Stellenumfang von 50 Prozent. Der Hauptbereich ist mit dem Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis im Gespräch darüber, wie die Besetzung der Stelle ggf. mit einer weiteren 50 Prozent-Stelle im Kirchenkreis verbunden werden kann.

Greifswald ist eine attraktive Universitätsstadt an der Ostsee mit etwa 12.000 Studierenden und weiteren 50.000 Einwohnern. Drei christliche Studierendengemeinden prägen das geistliche Leben an der Universität: die Evangelische Studierendengemeinde (ESG), die Katholische Studentengemeinde (KSG) sowie die Studentenmission in Deutschland (SMD).

Es geht darum, junge Menschen mit ihren Fragen nach Sinn und christlichem Glauben zu begleiten, mit ihnen Heimat auf Zeit zu gestalten und Perspektiven christlicher Verantwortung an der Universität präsent zu machen. Derzeit besteht in der ESG ein Kreis von etwa 25 Studierenden aus verschiedenen Fachrichtungen, die sich mit ihren Gaben und Möglichkeiten bei der Gestaltung des Gemeindelebens einbringen. Beim Gemeindeabend jeden Montag ist die Andacht mit neuen Impulsen, unkonventionellen Ansätzen und Fragen, die die Studierenden im Horizont des Glaubens betreffen, das geistliche Zentrum. Der weitere Abend wird thematisch maßgeblich von den Studierenden mit ihren Fragen aus Glauben, Wissenschaft und Gesellschaft selbst ausgerichtet (siehe Semesterprogramm: www.esg-greifswald.de).

Vielseitige gemeinsame Unternehmungen mit der KSG und der SMD, auch ein Austausch mit der muslimischen Gemeinde in Greifswald haben einen festen Platz in der Semesterplanung. Die geistliche und geistige Beheimatung wird maßgeblich durch die vielen gemeinsamen Rüstzeiten geprägt.

Wir wünschen uns eine Studierendenpastorin oder einen Studierendenpastor, die bzw. der:
  • sich für das Leben und die Entwicklung von Studierenden interessiert und sie mit ihren Fragen, Visionen und Problemen seelsorglich sensibel wahrnehmen und begleiten kann;
  • Freude an wissenschaftlich-theologischen Fragestellungen hat und mit einem erkennbaren theologischen Profil Räume zu eröffnen versteht, um mit den Studierenden und mit an der Universität Tätigen in anspruchsvolle Diskurse über Glaube, gesellschaftliche Entwicklungen und Verantwortung einzutreten;
  • Lust hat, mit Studierenden und anderen gemeinsam Gottesdienste und Andachten zu gestalten;
  • auf der Basis evangelischer Perspektiven mit einer Haltung von Offenheit, Interesse und Klarheit in interkonfessionelle und interreligiöse Dialoge hineingeht;
  • die Bereitschaft mitbringt, sich der besonderen Belange ausländischer Studierender anzunehmen und ihnen ebenso offen wie kritisch-nüchtern zur erforderlichen Unterstützung zu verhelfen;
  • in der Universität gut vernetzt präsent ist und in der Koordination von Gemeindeaufgaben verlässlich und souverän mit den Vertrauensstudierenden zusammenarbeitet;
  • sich im Rahmen einer 50-Prozent-Stelle (ggf. in Verknüpfung mit einer weiteren 50-Prozent-Pfarrstelle) zu begrenzen und die eigene Rolle in Gemeinschaft und Kooperationen durch kluge Auswahl und klare Aktivitäten zu akzentuieren weiß.
Wünschenswert sind Erfahrungen in der Erwachsenenbildung und im Umgang mit Institutionen sowie musikalische Fähigkeiten. Für die Arbeit ist es sinnvoll, in Greifswald oder Umgebung zu wohnen.

Die KollegInnen in den Ev. Studierendengemeinden in Rostock, Flensburg, Kiel und Hamburg sowie im Hauptbereich freuen sich für ihren regelmäßigen Austausch auf eine Bereicherung durch eine neue Kollegin oder einen neuen Kollegen.

Nähere Auskunft geben die bisherige ESG-Pastorin Luise Müller-Busse (mobil 0175-4062750) und der Leitende Pastor des Hauptbereichs, Sebastian Borck (mobil: 0176-8328 9475).

Ihre Bewerbung mit einem tabellarischen Lebenslauf sowie mit einigen Motiven und ersten Vorstellungen für die Arbeit richten Sie bitte bis zum 30. November 2018 an Herrn Oberkirchenrat Prof. Dr. Bernd-Michael Haese, Landeskirchenamt, Dänische Straße 21–35, 24103 Kiel.

Entscheidend ist nicht der Poststempel, sondern der rechtzeitige Zugang bei der angegebenen Adresse. Verspätet eingegangene Bewerbungen müssen unberücksichtigt bleiben.

Auf diese Stelle können sich Pastorinnen und Pastoren bewerben, die in einem Dienstverhältnis zur Evangelische-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) stehen oder denen zuvor vom Landeskirchenamt der Nordkirche das Bewerbungsrecht für diese Pfarrstelle zuerkannt worden ist.

Az.: 20 ESG Greifswald –PSc

Diese Website verwendet Cookies und die Webanalyse-Tools Matomo und Google Analytics. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es auf der Seite Datenschutz.